Call for Paper 2014

[button background=“#[button background=“#f58220″ size=“5″]„Lieber mitten drin als nur dabei!“[/button]

Call for Papers 2014 – Einsendeschluss 16. Juni 2014

13. CTI Symposium im Zeichen der Elektrifizierung und Vernetzung

Die Getriebe- und Antriebstechnik schreitet mit imposantem Tempo voran. Effizienter,  leichter, kompakter, komfortabler, umweltfreundlicher, kostengünstiger und sicherer lauten die Leitlinien der Entwickler. Unser Symposium steht dafür, dass Vorschläge, Entwürfe und neue Konzepte von Komponenten und Aggregaten präsentiert werden, die den genannten Entwicklungszielen Rechnung tragen.

In jüngster Zeit sind klare Trends sichtbar: die Elektrifizierung der Antriebe sowie die neuen Aktivgetriebekonzepte beeinflussen die Getriebe- und Antriebsentwicklung nachhaltig. Einen weiteren Beitrag liefern die Möglichkeiten der Car-to-X-Kommunikation und somit die Vernetzung des Antriebs mit der Umwelt. Automatisiertes Fahren auf verschiedenen Stufen bis hin zum autonomen Fahren und vorausschauende und vernetzte Antriebskonzepte werden alle kundenrelevanten Anforderungen noch besser erfüllen können.

Neben Fragestellungen hinsichtlich des optimalen Getriebekonzepts wird in letzter Zeit immer häufiger über die optimale Gangzahl diskutiert. Kann man in neuen, elektrifizierten Antriebskonzepten die heute oft hohe Anzahl an Gängen wieder reduzieren?

Wir wollen mit dem diesjährigen Symposium alle wichtigen Fortschritte und Neuigkeiten in konventionellen Antrieben sowie Hybridund Elektroantrieben gesamthaft behandeln und in die Zukunft schauen. Eng verknüpft sind damit Fragestellungen bezüglich folgender Themenschwerpunkte:

  • Marktspezifische Einflüsse und Rahmenbedingungen auf Antriebs- und Getriebeentwicklungen – funktioniert „one-fits-all“?
  • Reduzierung des Kraftstoff- bzw. Energieverbrauchs durch neue Getriebekonzepte, Triebstrangtopologien, Komponenten und Energiespeichersysteme für Pkw und Nkw
  • Werkzeuge zur Entwicklung, Konstruktion, Erprobung und Applikation von Getrieben und Antriebskomponenten für eine optimale Funktionserfüllung und Lebensdauer
  • Flexible und effiziente Fertigung für internationale Märkte
  • Antriebsintegration, Vernetzung des Antriebs im Fahrzeug und mit der Umwelt durch Car-to-X-Kommunikation.

Wir laden alle System- und Komponentenlieferanten, Fahrzeughersteller sowie Marktexperten ein, sich mit Ihren innovativen Ideen und aussagekräftigen Entwicklungsergebnissen an dem diesjährigen Symposium zu beteiligen.

Wir freuen uns auf Ihren Vortragsvorschlag.

Mit den besten Grüßen

Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay
Vorsitzender des Symposiums, Direktor des Instituts für Fahrzeugtechnik
Technische Universität Braunschweig

 

ZenzingerSylvia Zenzinger
Conference Director, CTI Transmission Symposia
EUROFORUM Deutschland SE