Fahrzeuggetriebe nehmen an Bedeutung zu

Fahrzeuggetriebe nehmen an Bedeutung zu

Berlin/Düsseldorf, 17. Oktober 2012. „Die Bedeutung des Getriebes in all seiner Konzeptvielfalt ist durch die Elektrifizierung des Fahrzeugantriebe sowie den massiven Druck zur Verbesserung der Effizienzeigenschaften in den letzten Jahren rasant gestiegen“, stellt Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay (Technische Universität Braunschweig) mit Blick auf das 11. Internationale CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“ vom 3. bis 6. Dezember 2012 in Berlin fest. Rund 1000 Getriebe-Experten aus aller Welt informieren sich auf dem etablierten Symposium und der begleitenden Fachausstellung „Transmission Expo“ über neue Konzepte für konventionelle und alternative Antriebe, die marktspezifischen Rahmenbedingungen auf den globalen Getriebe-Märkten.

Die Werteverschiebung vom Motor auf das Getriebe

Im Rahmen der ersten Podiumsdiskussion diskutieren unter anderen Dr. Gary J. Smyth (General Motors Company), Gerhard Henning (Daimler AG), Jan Kretschmer (BMW Group), Gerd Bofinger (Dr. Ing. h.c. Porsche AG) und Yo Usuba (Jatco Ltd) über die zunehmende Verschiebung von der Motoren- zur Getriebeentwicklung. Die Frage wie viele Gänge sinnvoll für welchen Markt sind, beantworten Bernd Eckl und Didier Lexa (GETRAG International GmbH). Die Anforderungen und Lösungen für elektrifizierte Antriebssysteme beschreibt Prof. Dr. Jürgen Leohold (Volkswagen AG).

BRIC Märkte – Welche sind die geeigneten Antriebe und Getriebe?

Die unterschiedlichen technischen und wirtschaftlichen Anforderungen an Getriebe- und Antriebstechnologien in Asien, Europa, und Südamerika sind weitere Themen des CTI Symposiums. Hierzu diskutieren unter anderen Ashok Bhandwale (Tata Motors Ltd.), Piero Toselli (Magneti Marelli Powertrain) und Alexander Edwards (Strategic Vision). In den insgesamt zehn parallelen Vortragsreihen des Symposiums wird vertiefend auf die unterschiedlichen Getriebe- und Antriebskonzepte sowie auf die Möglichkeiten der Elektrifizierung des Antriebsstrangs eingegangen.

„Getriebe-Tage“ in Berlin: Symposium, Ausstellung und Getriebe-Vergleichsfahrt

Das CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe , Hybrid- und Elektro-Antriebe“ hat sich weltweit als eine der wichtigsten Veranstaltungen für Getriebe- und Antriebsexperten etabliert. Neben dem umfangreichen Tagungsprogramm bietet die begleitende Ausstellung „Transmission Expo“ mit fast 100 internationalen Ausstellern weitere Möglichkeiten, sich über die weltweiten Trends der Branche zu informieren. www.transmission-expo.de Bereits zum vierten Mal präsentieren sich in Berlin die Gewinner des diesjährigen CTI Young Drive Experts Award, der am 4. Dezember an die besten Nachwuchsingenieure im Bereich der Getriebe- und Antriebentwicklung vergeben wird. http://www.getriebe-symposium.de/award

Dem zweitätigen Symposium am 4. und 5. Dezember gehen ein Einführungstag und ein Seminar zur simulationsgestützten Entwicklung von Getriebesteuerung voraus. Beendet wird die Veranstaltung traditionell mit der Möglichkeit, an einer Vergleichsfahrt aktueller Getriebe- und Antriebstechnologien im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg teilzunehmen.

CTI Symposien weltweit

Das CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“ in Berlin ist einer der größten Treffpunkte für Getriebe- und Antriebsexperten aus aller Welt. Um den zunehmend spezifischeren Interessen der internationalen Getriebemärkte nachzukommen, gibt es seit über eine sechs Jahren auch ein CTI Getriebe-Symposium in den USA. Im September 2012 feierte das CTI Symposium seinen erfolgreichen Start auf dem chinesischen Markt.

 

[button url=“/wp-content/uploads/2014/01/PM_CTI_PM_Getriebe_16_10_12.pdf“ target=“blank“ background=“#6E87AB“ size=“4″ radius=“0″ desc=“PDF download“]Pressemitteilung![/button]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.