Interview mit Prof. Dr.-Ing. Burghard Voß

Interview mit Prof. Dr.-Ing. Burghard Voß beim CTI Symposium Berlin 2015

Interview mit Prof. Dr.-Ing. Burghard Voß beim CTI Symposium Berlin 2015

Prof. Dr.-Ing. Burghard Voß, Fachbereichsleiter Getriebe- und Hybridsysteme bei der IAV GmbH, im Interview über das CTI-Symposium als Business-Plattform und die Zukunftsperspektive in der Getriebetechnik:

Voß: Ich denke wir sind alle gerne hier. Wir treffen hier unsere Kollegen, natürlich ist es auch Geschäft, aber Geschäft darf Spaß machen. Und das haben wir dabei auf jeden Fall.

CTI: Allerdings gibt es natürlich Herausforderungen und nicht von Problemen zu sprechen, die die Automobilindustrie derzeit zu bewältigen hat. Wenn man von außen, also als Endverbraucher auf die Autoindustrie schaut, kann man den Eindruck gewinnen, dass starke Probleme auf der Branche lasten. Hier auf dem Getriebe-Symposium ist das nicht zu merken, weil man mehr in die Zukunft schaut. Hier sind die Entwickler, die Macher, zusammen, um sich das Automobil von Morgen zu erdenken. Das scheint eine Aussicht zu sein, die Mut macht, oder?

Voß: Ja, das macht Mut, aber dabei dürfen wir zwei Sachen nicht vermengen. Natürlich sehen wir in den Vorträgen die Themen die kommen, die in der Zukunft liegen, aber die Gespräche, die wir hier führen, die drehen sich natürlich um das Daily Business. Und dafür sind wir auch hier und freuen uns darüber dass unsere Kunden hier sind, bzw. „ertragen“ es, dass auch unsere Wettbewerber hier vertreten sind. Denn wir machen ja unser Daily Business hier. Und das ist wesentlicher Bestandteil des Besuchs bei diesem CTI-Symposium!

Hier das komplette Interview: